Kollegiale Fallberatung im interkulturellen Kontext

Globalisierung, Zuwanderung, Migration, Flucht, Expatriats. Diese Realitäten stellen an BeraterInnen, Coaches, TrainerInnen, MitarbeiterInnen und Führungskräfte vielfältige (neue) Anforderungen, zumal die ethnische und kulturell-religiöse Heterogenität unserer Gesellschaft und damit auch die Kontakte zwischen Menschen unterschiedlicher Werte und Normen unweigerlich zunehmen.

Der konstruktive Umgang mit kultureller Vielfalt und unterschiedlichen Werthaltungen auf zwischenmenschlicher Ebene gehört heute zu den Schlüsselqualifikationen jeder Person. Es geht darum, Fachwissen um die kulturellen Besonderheiten sowie Erfahrungen in und mit kulturellen Besonderheiten kennenzulernen und spezifische Handlungsweisen zu reflektieren.

Rahmenbedingungen
In dieser organisationsübergreifenden Peer-Coaching-Gruppe erhalten Sie Einblick, wie interkulturelle Herausforderungen in Bezug auf Kommunikation, Zusammenarbeit und Führung in unterschiedlichen Organisationen wahrgenommen werden und vertiefen Ihre Erfahrungen mit Gleichgesinnten. Gemeinsam werden in der Gruppe konkrete Handlungsalternativen für spezielle Herausforderungen erarbeitet. Anlassbezogene Fachinputs durch die Coaches runden das Angebot ab.

Mögliche Themen
Unter anderem werden folgende Fragestellungen – sofern von den TeilnehmerInnen eingebracht – gemeinsam bearbeitet:

  • Diffusion zwischen kulturellen Prägungen und Konventionen
  • Handlungsempfehlungen für die Kommunikation erlernen
  • Multiplikatoren-Effekte nutzen
  • Umgang mit Männern/Frauen und verschiedenen Altersgruppen
  • Entwicklung von Interkultureller Kompetenz
  • Sensibilisierung auf kulturspezifische Kommunikationskonventionen
  • Verbesserung der Kommunikationsfähigkeit im interkulturellen Dialog
  • Abbau von Vorurteilen und Stereotypen

Die Gruppe lebt von der unterschiedlichen Zusammensetzung der TeilnehmerInnen und unterstützt dabei, in Zukunft professioneller zu handeln. Die Erfahrungen der Gruppe multiplizieren sich gegenüber dem Einzelsetting.

Methoden
(Gruppen-)Supervision, Angewandte Gruppendynamik

Zielgruppe

  • TrainerInnen
  • PädagogInnen
  • BeraterInnen
  • BetreuerInnen
  • Coaches
  • sowie alle, die im Sozialbereich arbeiten und am Thema interessiert sind
Termine und Kosten
auf Anfrage

Rahmenbedingungen
Gruppe: min. 5 bis max. 12 TeilnehmerInnen
Gruppenleitung: Manuel Erkan Bräuhofer

Die Anmeldung erfolgt verbindlich für 5 Termine.
Keine Vorkenntnisse nötig. Fortlaufender Einstieg nach Absprache möglich.

Manuel Bräuhofer berät seit 2006 öffentliche Organisationen, Unternehmen sowie Institute aus unterschiedlichsten Bereichen und engagiert sich bei Diversity- & Integrationsinitiativen. Er ist Gründungsmitglied des Diversity Clubs Österreich (DCÖ). 2011 erschien sein Praxishandbuch „Ethnomarketing in Österreich“. Seit 2012 organisiert er die fair.versity Austria, Österreichs erste Diversity-Karrieremesse und bekleidet darüber hinaus einen Lehrstuhl im Masterstudiengang „Human Resources Management“ auf der FH Burgenland.

Durch seine langjährige Expertise ist er gefragter Key-Note-Speaker für die Themen Interkulturelle Kompetenz, Ethnomarketing sowie Inclusive Recruiting & Inclusive Employer Branding.

  • Jahrgang 1984, lebt in Wien
  • Gründer und Geschäftsführer von brainworker – Vielfalt kommunizieren: www.brainworker.at
  • Geschäftsführender Gesellschafter der fair.versity Messe- & Eventmanagement OG
  • Akademischer Marketing- & Vertriebsmanager; Werbeakademie
  • Coach, Organisations- und Personalentwickler; Sigmund Freud Privatuniversität
  • Autor des Praxishandbuchs „Ethnomarketing in Österreich“, Holzhausen Verlag
  • Lektor für HR-Management und dem Schwerpunkt Migration an der FH Burgenland
  • Experte für Migration, Interkulturelle Kompetenz und Diversity Management

Anmeldung/Kostenvoranschlag

Preise gültig bis 30.06.2017