Konflikt als Chance

Konflikt als Chance

Im Berufsalltag begegnet man Konflikten — sei es Interessenskonflikte, Konflikte zwischen MitarbeiterInnen, Konflikte zwischen Unternehmen uvm. — beinahe täglich. Dieses Seminar richtet sich an alle, die Konflikte positiv lösen wollen, insbesondere an Führungskräfte, und ermöglicht eine persönliche Weiterentwicklung sowie eine positive Auswirkung im Team und in der Organisation.

Seminarziel
Nach diesem Seminar begegnen Sie einem Konfliktgeschehen auf Augenhöhe, analysieren die Situation und orten Ihre Chancen. Resilientes Verhalten wird möglich und Ihr Blick ist in die Zukunft gerichtet. Sie erkennen Chancen und nutzen sie zur Gestaltung zukünftiger Situationen. Das Ziel ist eine positive Veränderung. Nach dem Seminar verfügen Sie über die innere Einstellung, die Kenntnisse und das Selbstvertrauen sich einer Konfliktsituation realistisch zu stellen. Durch entsprechende Fallbeispiele erhalten Sie für die Praxis geeignete Konzepte und Erfolgsstrategien und lernen, dass Sie über eine „Ressource-Ich“ verfügen, die Sie solch schwierige Situationen meistern lässt.

Ihr Nutzen
Sie verfügen je nach Eskalationsstufe über Werkzeuge, einen Konflikt im Interesse Ihrer Gesundheit zu lösen. Sie verfügen über die innere Einstellung, die Kenntnisse und das Selbstvertrauen sich der Situation realistisch zu stellen.

Durch entsprechende Fallbeispiele erhalten Sie für die Praxis geeignete Konzepte und Erfolgsstrategien. Sie lernen, dass Sie über eine Ressource Ich verfügen, die Sie solch schwierige Situationen meistern lässt.

Rahmenbedingungen
Seminarort: In-house-Training
Dauer: 2 Tage, 16 UE
Trainer: Dr. Sarolf Sauer
Termin und Kosten: Auf Anfrage

Inhalte

  • Verhaltensorientierte Konflikttypen (Stärken, Schwächen)
  • Werte von Konflikten – ohne Konflikt kein Lernprozess
  • Sichtbarer Konflikt vs. Hintergrundkonflikte (Vernetzung)
  • Konfliktstufen
  • Konfliktarten
  • Konfliktlösungsformen

Konfliktbearbeitung

  • Mein Konfliktstil
  • Ortung der Konfliktstufe
  • Innerer Check (Sache, Gefühl, Beziehung, Forderung)
  • Vorgangsweise festlegen
  • Stärken nach Ich-Modell verfolgen
  • Konfliktgespräch (Ziel: Konsens)
  • Konfliktlösung unter Zuhilfenahme eines Dritten

Kontakt